Ding-Filter - Universeller Mundschutz

Zur Zeit nicht lieferbar

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
Normalpreis 11,69 €

Wichtiger Hinweis: Der Ding-Filter Mundschutz wird in der aufgeführten Variante nicht mehr hergestellt. Es werden nur noch Restbestände, die wir unregelmäßig erhalten, hier angeboten. Der Hersteller hat ein Alternativprodukt auf den Markt gebracht, welches ebenfalls auf den patentierten Ding-Filter® basiert.  Der Nachfolger besitzt jedoch keine nachgewiesene Schutzwirkung gegen radioaktive Partikel, wenngleich der Filtereinsatz ebenfalls aus Kupfer besteht.

Der Fokus des „Ding-Filter® Dr. Hoffmann Mundschutz“ liegt vorrangig auf den verbesserten antiviralen und antibakteriellen Eigenschaften, bei gleichzeitig angenehmen Tragkomfort und Wiederverwendbarkeit.

Diesen Mundschutz mit Ding-Filter® inkl. zusätzlichen Ersatzfilter, können Sie in hier kaufen.


Die Weltneuheit aus Deutschland! Der Ding-Fiter, ein universeller Mundschutz.

Die eingesetzte Kupferwolle wirkt stark Antibakteriell, sogar gegen resistente Keime und Pilze. Die Wirkung von Kupfer wurde weltweit in mehreren Studien nachgewiesen und bescheinigt von der amerikanischen Umweltbehörde EPA. Durch das Metall Kupfer kommt es zu einer antibakteriellen, antiviralen und fungiziden Wirkung. Durch die große Oberfläche der Wolle, zusammengesetzt aus vielen dünnen Kupferfäden und der langen Verweilzeit bleiben die Bakterien haften und werden abgetötet.

Der Effekt kommt dadurch zustande, dass die Ionen einiger Metalle eine schädigende Wirkung auf unterschiedliche Krankheitserreger, zu denen Bakterien, Viren und Pilze zählen haben. Von immensem Vorteil ist, dass dieses Material nicht auf chemischen Bioziden basiert und daher physiologisch völlig unbedenklich ist. Kupfer greift nur Mikroorganismen an und ist selbstverständlich für den Menschen ungefährlich. Durch die feuchtwarme Atemluft können Bakterien sehr schnell eine einfache Atemschutzmaske überwinden. Wie Laborversuche zeigen ist schon nach wenigen Minuten die Rückseite einfacher Masken mit Bakterien bedeckt. Der Mundschutz kann mehrfach verwendet werden.

Der Atemschutz kann mehrfach verwendet werden und ist verpackt nahezu unbegrenzt haltbar. Perfekt als Vorsorge.

Pressemitteilung: Dinnovative entwickelt weltweit ersten Mundschutz mit Viren- Bakterien- und Radioaktivitätsblocker

  • Kupfer eliminiert nachweislich die folgenden Organismen:
  • Acinetobacter baumannii
  • Adenovirus
  • Aspergillus niger
  • Candida albicans
  • Campylobacter jejuni
  • Clostridium difficile (einschließlich Sporen)
  • Enterobacter aerogenes
  • Escherichia coli O157:H7
  • Helicobacter pylori
  • Influenza A ( H1N1 - H7N9 )
  • Legionella pneumophilia
  • Listeria monocytogenes Meticillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA, einschließlich E-MRSA)
  • Noroviren
  • Poliovirus
  • Pseudomonas aeruginosa
  • Salmonella enteriditis
  • Staphylococcus aureus
  • Tubercle bacillus
  • Vancomycin-resistenter Enterococcus (VRE)
  • Alle Formen von Grippe, Schweinegrippe, Vogelgrippe

Strahlenschutz

In stark radioaktiv verstrahlten Bereichen benutzt man Atemgeräte mit Sauerstoffflaschen. Auch die Einsatzpläne der Feuerwehren schreiben vor, bei Strahlenbelastung sofort Sauerstoffflaschen einzusetzen. Die Bevölkerung der umliegenden Gebiete, außerhalb der direkten Sperrzonen, ist der Strahlung in der Luft aber schutzlos ausgeliefert. Man versucht lediglich mit einfachen Staubfiltern etwas Erleichterung zu schaffen. Aber traditionelle Atemmasken oder Filtermaterialien können lediglich die von Radioaktivität belasteten Partikel aus der Luft teilweise abscheiden, die gefährliche Strahlung kann weiterhin durch die Materialien ungefiltert durchgehen. Dadurch ist der Schutzeffekt sehr begrenzt, zudem ist das Filtermaterial nach gewisser Zeit auch radioaktiv kontaminiert und bildet eine neue Strahlenquelle unmittelbar vor dem Gesicht. Deswegen sind diese Filtermaterialien für den direkten Strahlenschutz eigentlich nicht geeignet. Dementsprechend gibt es eine große Nachfrage nach einer Strahlenschutzvorrichtung für die Luftreinigung, die die radioaktiven Partikeln abscheidet und eine Abschirmung der Radioaktivitätsstrahlung in der Luft erzielt.

Abhilfe schafft hier nur das von Frau Dr.-Ing. Ding neu entwickelte Strahlenschutzfilter. Die Vorrichtung scheidet die Strahlenbelasteten Partikeln aus der Luft ab, gleichzeitig wird die überdosierte Strahlung abgeschirmt. Demzufolge bekommen die Menschen gereinigte Luft und die Strahlenbelastung ist wesentlich reduziert. Das neue Strahlenschutzluftfilter kann mühelos in die Alltagesanwendungen eingebracht werden.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Brutto inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auch diese Kategorien durchsuchen: Krisen- & Katastrophenvorsorge für zu Hause, Schutzbekleidung und Atemschutz, Selbstschutz und Schutzbekleidung